Wärmepumpe: Erfahrungen aus unserer Community

Die Nachfrage nach Wärmepumpen steigt und immer mehr Eigentümer*innen fragen sich, ob die Technologie nicht auch für sie das Richtige wäre. Wir möchten Ihnen dabei helfen: Unsere PraxisChecker*innen berichten von ihren Erfahrungen bei der Anschaffung einer Wärmepumpe. Unsere Factsheets liefern Ihnen alle Informationen für den Einstieg ins Thema. Drei Expert*innen aus Politik, Wirtschaft und Verbraucherschutzorganisationen geben Tipps und zum Schluss gibt es ein Praxisvideo.

Sie wollen Ihr Haus modernisieren oder sanieren? Gemeinsam mit der VierWende-Community meistern Sie diese Herausforderung. Hier erhalten Sie Expertenwissen und Webinare und können sich mit Hausbesitzer*innen austauschen, die bereits erfolgreich saniert haben. Jetzt Mitglied werden und von der Community unterstützen lassen.

Projekt: Mit Wärmepumpen das Klima schützen

Wärmepumpen sind eine Schlüsseltechnologie für eine klimafreundliche Wärmeversorgung in Deutschland, mit der wir unsere Klimaziele erreichen können. Drei Viertel der Energie zieht die Wärmepumpe aus der Umwelt, um sie als Raumwärme nutzbar zu machen. In Kombination mit Ökostrom oder Solarstrom ergibt sich eine Heizung, die komplett auf erneuerbaren Energien basiert.

Trotzdem findet die Heiztechnologie noch wenig Anwendung – 2021 waren immer noch über 70 Prozent der neu eingebauten Anlagen Erdgasheizungen. co2online und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) setzen sich dafür ein, die klimafreundliche Technologie bekannter zu machen und Verbraucher*innen auf dem Weg zur Wärmepumpe zu unterstützen.

Auf dieser Seite finden Sie PraxisChecks mit Erfahrungsberichten von anderen Verbraucher*innen sowie nützliche Factsheets mit allem, was sie für den Heizungstausch und den Wechsel zur Wärmepumpe wissen müssen.

Erfahrungen der PraxisChecker*innen

Wir haben andere Eigentümer*innen aus ganze Deutschland dabei begleitet, wie sie ihre Heizungen erneuert haben. Für welche Wärmepumpen sie sich entschieden haben und welche Hürden ihnen auf dem Weg dahin begegnet sind, teilen sie in ihren Erfahrungsberichten.

  • Wärmepumpe im sanierten Altbau

    Der Klimaforscher Stefan Rahmstorf hat seine Erdgasheizung 2021 gegen eine Wärmepumpe ausgetauscht. Sein energetisch sanierter Altbau erfüllte die Voraussetzungen optimal. Wie der Heizungstausch abgelaufen ist, erfahren Sie hier.

    Zum PraxisCheck
  • Wärmepumpe mit Heizkörpern

    Familie Krüger entschied sich im Herbst 2020 dazu, ihre Gastherme gegen eine Wärmepumpe zu tauschen. Bei ihnen ergibt sie auch mit Heizkörpern statt Fußbodenheizung eine effiziente Anlage.

    Zum PraxisCheck
  • Wärmepumpe und Vollsanierung

    Familie Maucher hat sich den Traum vom Eigenheim erfüllt. Zeitgemäß, klimafreundlich und zukunftssicher soll es werden: Eine Wärmepumpe mit natürlichem Kältemittel darf deshalb nicht fehlen.

    Zum PraxisCheck
  • Wärmepumpe statt Ölheizung

    Familie Breit kaufte im Jahr 2019 ein Einfamilienhaus und begann sofort mit der Modernisierung. Dabei wurde auch die 27 Jahre alte, defekte Ölheizung durch eine Wärmepumpe ersetzt.

    Zum PraxisCheck
  • Familie Vellet Brückner mit ihrer neuen Luft-Wasser-Wärmepumpe.

    Gastherme zur Wärmepumpe

    Neue Heizkörper, neue PV-Module, neue Innendämmung. Familie Vellet Bruckner hat viel unternommen für ihre neue Wärmepumpe. Ob es sich gelohnt hat? Zumindest der neue Anblick ist für den Besitzer noch gewöhnungsbedürftig.

    Zum PraxisCheck
  • Wärmepumpe im Reihenmittelhaus

    Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe in einem Reihenmittelhaus aus dem Jahr 1979? Dass das geht, hat die Familie Fuhrmann aus Hambühren in Niedersachsen gezeigt. Auch in Sachen Geräuschemission konnte die Familie ihre größten Skeptiker überzeugen.

    Zum PraxisCheck

Factsheets zum kostenlosen Download

In den Factsheets finden Sie die wichtigsten Infos, um das Projekt klimafreundliche Wärmepumpe erfolgreich umzusetzen.

Infos aus erster Hand: Expert*innen im Interview

Um die Klimaziele auch im Gebäudebereich zu erreichen, braucht es mehr erneuerbare Energien. Die Wärmepumpe ist hierbei die zentrale Technologie, um weg von fossilen Energieträgern wie Gas und Öl zu kommen. Worauf es bei Einbau, Betrieb und Co. ankommt, verraten Expert*innen aus Politik, Wirtschaft und Verbraucherschutzorganisationen in unseren Interviews.

  • Im Interview: Barbara Metz

    Synthetische Kältemittel in Wärmepumpen tragen durch ihre Emissionen stark zur Klimakrise bei. Wie man es verhindern kann und warum Sanieren in Deutschland einer Mammutaufgabe gleicht, erklärt Barbara Metz von der Deutschen Umwelthilfe (DUH).

    Zum Interview
  • Im Interview: Jan Rosenow

    Wärmepumpen und Altbau passen wunderbar zusammen, sagt Jan Rosenow, Geschäftsführer des internationalen, auf die Dekarbonisierung des Energiesystems spezialisierten Think Tank Regulatory Assistance Project (RAP). Warum, das erklärt er im Interview.

    Zum Interview
  • Im Interview: Rainer Tepe

    Mit Energiewende vor Ort kennt sich Rainer Tepe aus. Denn er ist stellvertretender Leiter der auf Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen spezialisierten Organisation enercity-Fonds proKlima. Hier erklärt er, warum er den Wandel in der Wärmeversorgung imposant findet.

    Zum Interview

Über das Projekt „Mit Wärmepumpen das Klima schützen“

Das Projekt „Mit Wärmepumpen das Klima schützen“ verfolgt das Ziel, privaten Hauseigentümer*innen anhand von Praxistests aufzuzeigen, wie Wärmepumpen in Bestandsgebäuden kosten- und energieeffizient eingesetzt werden können. Damit wird der Mythos widerlegt, dass Wärmepumpen ausschließlich in Neubauten sinnvoll eingesetzt werden können.

Konkret werden sechs Haushalte begleitet, die eine Wärmepumpe installieren und ggf. energetische Sanierungsmaßnahmen davor umsetzen, um eine Effizienz der Wärmepumpe sicherzustellen. Um die Wärmepumpen so klimafreundlich wie möglich betreiben zu können, werden ausschließlich Wärmepumpen mit natürlichen Kältemitteln eingesetzt. Die aus den Praxistests resultierenden Erfahrungen der Haushalte werden redaktionell aufbereitet und informieren private Hauseigentümer*innen dabei, worauf sie beim Heizungstausch hin zur Wärmepumpe achten müssen. Neben der öffentlichkeitswirksamen Begleitung der Haushalte werden zusätzliche Fachveranstaltungen mit Expert*innen durchgeführt.

co2online führt das Projekt gemeinsam mit der Deutsche Umwelthilfe e.V. und der HEAT GmbH durch.

  • Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH)

    Die DUH ist ein seit 1975 bestehender und als gemeinnützig anerkannter Umwelt- und Verbraucher*innen-Schutzverein. Sie ist politisch unabhängig und engagiert sich vor allem auf nationaler und europäischer Ebene. Die DUH setzt sich für nachhaltige Lebensweisen und Wirtschaftsformen ein, die ökologische Belastungsgrenzen respektieren. Gleichzeitig kämpft sie für den Erhalt der biologischen Vielfalt und den Schutz der Naturgüter sowie für den Klimaschutz.
    Die DUH hat weitreichende Expertise in Bezug auf die Transformation der Wärmeversorgung und befasst sich seit Jahren intensiv unter anderem mit den Themen Wärmepumpen mit natürlichen Kältemitteln, Sektorenkopplung, energetische Sanierung von Gebäuden und Stromnetzen.

  • HEAT GmbH

    Die HEAT GmbH ist ein 1992 gegründetes Beratungsunternehmen im Bereich des Klimaschutzes und der technischen Beratung für die klimaneutrale Transformation in zentralen Sektoren wie den Gebäudesektor und den Bereichen Wärme und Kühlung. HEAT besteht aus einer Gruppe von Ingenieur*innen, Natur- und Sozialwissenschaftler*innen mit langjähriger Erfahrung in der Beratung von Ministerien, Behörden und internationalen Organisationen. HEAT hat in zahlreichen Projekten innovative und modellhafte Projekte zur Demonstration klimaneutraler Technologien umgesetzt. Zu den Tätigkeiten von HEAT zählen hier auch Ausbildungsmaßnahmen und die Entwicklung von Trainingsmaßnahmen für Techniker*innen und Installateur*innen.  

weiter